Suche
  • Life Balance Coaching

Körper und Geist im Gleichgewicht

Aktualisiert: 10. Okt 2020

Nichts hilft uns so sehr im Leben, wie das Gleichgewicht - die Balance - zwischen unserem Körper, unserem Geist oder auch der Seele, mit allem was uns umgibt.


Wir ruhen dabei in unserer Mitte und fühlen uns leicht. Die Balance ermöglicht es, uns auch im Fluss des Lebens zu sein. Alles scheint sich für uns passend zu fügen.


Sie gibt uns auch die nötige Stärke uns nicht verbiegen zu müssen, sollten wir auf ein Hindernis stoßen.


Gleich einem Stein im Fluss, nehmen wir mögliche Hindernisse und Probleme als gegeben an und umfließen sie mit unseren Möglichkeiten, ohne uns weiter daran zu stören, und folgen weiterhin unserem Weg - mit einem Lächeln auf unseren Lippen.


Die Stärke, die aus uns selbst kommt, wenn wir innerlich in uns ruhen und mit dem Leben leben (nicht dagegen), hilft uns, dabei unser Leben auf glücklichem Wege zu meistern. Sie schenkt uns ebenso die Gelassenheit und Zuversicht, schenkt uns Freude mittels der Achtsamkeit und ist uns behilflich, dabei unsere Herzensziele zu erreichen.


Es ist aber ebenso ein Teil der Balance, dass wir das Gleichgewicht kurzfristig verlieren. Das ist an sich nicht tragisch und gehört mitunter auch dazu die Balance wieder zu finden und erneut zu halten. Normalerweise registrieren wir dies frühzeitig und begeben uns unter optimalen Umständen wieder zurück ins Gleichgewicht indem wir z.B. wieder gesund Essen, einen entspannten Spaziergang an der frischen Luft machen oder ein Problem lösen, das uns im Moment beschäftigt.


Meist passiert es auch dann, wenn wir nicht auf uns achten und entgegen unseres Bauchgefühls oder besseren Gewissens handeln.


Setzen wir uns jedoch über längere Zeit zu viel Stress aus, sei es durch einen Beruf, den wir eigentlich gar nicht mögen, Menschen die uns unsere Energie rauben und welche uns nicht guttun oder dem Festhalten an schlechten Gewohnheiten und Denkmustern, dann bekommen wir dies unmittelbar zu spüren.




Sowohl unser Körper, als auch unser Geist zeigen eindeutige Signale!

Höre gut zu, sei achtsam und schenke diesen Zeichen Beachtung - es ist wichtig!

Es geht um DICH!


Mögliche Anzeichen können sein:


  • Verspannungen im Körper, bishin zu Schmerzen, erhöhtes Krankheitsrisiko und Unfallgefahr (z.B. durch Übermüdung).

  • Starkes Über- oder Untergewicht durch mangelnde Bewegung und ungesunder Ernährung, infolge von Stress, emotionalem Essen, Müdigkeit, überwiegend "sitzende Tätigkeiten" etc.

  • Depressionen, negative Gedanken und Gefühle. Man fühlt sich gefangen im Hamsterrad und denkt man ist ganz allein mit seinen Problemen.

  • Bis hin zum Burn- oder auch Boreout.


Kommt es ganz dicke, fällt man einfach um und findet sich (wenn man dann noch Glück hat) im Krankenhaus wieder - da einfach nichts mehr geht! Weder körperlich noch psychisch.


Soweit wollen wir es natürlich nicht kommen lassen oder?


Bitte pass auf dich auf!



Doch was kannst du nun aktiv dagegen tun?


Für den Anfang, trainiere dich in Achtsamkeit.


Lerne, auf deinen Körper zu hören und ebenso auf dein "Bauchgefühl" und deine Wünsche.


Was kannst du spüren?

Was fühlt sich gut an und was nicht?

Gibt es Widerstände, die regelmäßig auftauchen, du dich aber zwingst sie einfach blind zu übergehen?

Was wünscht sich dein Körper / Geist? Ruhe? Eine Auszeit? Einen anderen Beruf, wenn ja was?

Würde es dir gut tun, sich bei deinem Problem helfen zu lassen?


Versuche dich jedoch nicht mit ungesundem Junkfood (oder anderen Suchtmitteln) oder tagelangem verkriechen in deiner "Höhle" zu trösten. Das funktioniert nämlich nicht auf Dauer - im Gegenteil. Das es dir kurzzeitig vielleicht helfen mag, ist ein Trugschluss. Du veräppelst dich damit auf lange Sicht leider nur selbst.

Irgendwann kommst du nämlich auch da an einen Punkt, an dem dein Körper und/oder dein Geist nicht mehr mitspielen und du merkst schließlich, wieviel Zeit du am Ende mit den falschen Mitteln vergeudet hast und sich im Endeffekt dadurch nichts zum Bessern verändert hat.Das wäre doch sehr bedauerlich oder nicht?


Was kannst du also wirklich für DICH tun? Was hilft dir dabei?


Für den Anfang helfen schon folgende Dinge:


Dein Körper ist nunmal ein Teil der Natur. Er ist ein lebender Organismus, er kann fühlen und benötigt Energie. Gibst du ihm gesunden Treibstoff (Nahrung), hältst ihn mittels Bewegung aktiv und gönnst dir dazwischen entspannende Ruhepausen um wieder Kraft zu sammeln, so wirst du noch lange Zeit an ihm und vorallem MIT ihm Freude haben. Den du BIST dein Körper - er ist du!



Das gleiche gilt übrigens auch für deinen Geist. Unser Bewusstsein hat Spaß daran sich weiter zu entwickeln, zu entdecken und hilft unserer Persönlichkeit damit zu wachsen!

Schon kleine Kinder haben von Natur aus pure Freude daran, sich an neuem auszuprobieren und quietschen vor Glück, wenn sie etwas Neues sehen oder erlernen. Leider verlernen wir dies meist im Erwachsenenalter und unterdrücken durch falsche Ängste unseren kindlichen Spieltrieb.


Bewahre dir deine kindliche Neugierde - spring über deinen "erwachsenen" Schatten und trau dich an die Dinge, welche dich magisch anziehen.


Was möchtest du werden wenn du "groß" bist?

Wie möchtest du sein?

Was wolltest du immer schonmal sehen oder lernen?

Was hast du noch nicht probiert?


Versuch es heute!


Das alles bringt uns zurück zu unserer Mitte - und zurück in unser Gleichgewicht!


Ich wünsche euch eine wundervolle Zeit!


9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mut